| Suche 
Suche starten

BayernLeder erhält RAL-Gütesiegel für Möbel

 

Als eines der ersten Unternehmen der Lederindustrie erhält die Firma Schnittger für ihre Marke „Bayernleder“ das RAL-Gütesiegel der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V. Qualität, die über die Grenzen hinweg bekannt ist. Handelspartner in Europa, aber auch Asien, Australien und den USA nutzen ebenfalls das hochwertige BayernLeder.

Farbechtheit und Abriebfestigkeit stellen die Produkte von Bayernleder schon seit langem unter Beweis. Das Siegel mit dem goldenen „M“ dokumentiert nun auch die umweltschonenden Herstellungsverfahren der Qualitätsmarke. „Wir möchten als Teil der Gesellschaft zur Steigerung des Gemeinwohls und zum Erhalt der Umwelt sowie unserer natürlichen Lebensgrundlagen beitragen“, sagt Andreas Scholz, Geschäftsführer von Schnittger. „Ökonomie und Ökologie sind für uns keine Gegensätze, und das bringen wir ab sofort auch mit dem RAL-Gütesiegel zum Ausdruck.“ So nutzt Schnittger etwa bei Gerbprozessen für Polstermöbelleder keine umweltschädlichen Chemikalien – die beste Grundlage für ein sorgenfreies Wohnen. 

 

45 Jahre Forschung, Labor-Prüfungen und Praxistest und wissenschaftlicher Austausch stecken hinter dem RAL-Gütezeichen. Jochen Winning, Geschäftsführer der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel, betont: „Wir freuen uns, dass wir mit Bayernleder ein weiteres Unternehmen aus der Zuliefererbranche für unsere Möbelhersteller gewinnen konnten, das unseren Anspruch an Qualität erfüllt.“ Nur wenn die Anforderungen der Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 430 sichergestellt sind und die Lederwarenindustrie auf diesem Wege nachhaltig in die Möbelindustrie eingebunden ist, kann eine umfassende Qualität bei der Herstellung von Möbeln sichergestellt werden. 

 

Mit einem breiten Sortiment an Fertigledern bedient Bayernleder den Markt für namhafte nationale und internationale Hersteller aus der Möbelbranche. Das Lagerprogramm von Bayernleder bietet umfangreiche Lederqualitäten und -farben, die kurzfristig geliefert werden können. Als Rohwaren kommen nur Häute und Felle von deutschen Tieren zum Einsatz. Weitere Qualitätssicherungssysteme dokumentieren den Anspruch auf beste Dienstleistungen und Produkte. 

 

Die Firma Schnittger, zu der „Bayernleder“ gehört, ist seit über 50 Jahren als international renommierter Zulieferer von Lederwaren bekannt: sowohl für Hersteller von edlen Möbeln als auch insbesondere für die Automobil- und Flugzeugindustrie. Die Gerbprozesse erfolgen in ausgesuchten Lohngerbereien, die ausschließlich auf Basis der neuesten europäischen Umweltvorschriften arbeiten. Neben den europäischen Handelspartnern liegen weitere Vertriebsschwerpunkte in Asien und den USA.

 

 

 

Schadstoffrichtlinien

 

BayernLeder erfüllt in vollem Umfang die Güterichtlinien der deutschen Möbelindustrie. Unter anderem sind die Produkte frei von Lösungsmitteln, FCKW und Formaldehyd und entsprechen den Schadstoffrichtlinien der EU und DGM.

 

Qualitätskriterien

 

Die Sortierung der Häute und Felle erfolgt in Handarbeit entsprechend bestimmter Kriterien wie Rasse, Zustand und Gewicht, die wir im Einzelnen mit unseren Abnehmern festlegen. Auch die Konserierungsmethode ist abgestimmt auf die Anforderungen der Branche.




Impressum | Disclaimer | AGB |  © 2017 Bayernleder | Sie befinden sich hier: Echtleder | Qualität